Aufbrauchchallenge – Essen an Tag 2

Heute gab es zum Frühstück für mich eine Toastscheibe.

Und 2 Kaffee mit Hafermilch.

Um 10 Uhr verspürte ich dann schon wieder Hunger, das Frühstück war ja nicht gerade üppig.

Also gab es ein Bisschen Haferflocken mit Stachelbeeren und Joghurt.

Normalerweise hätte ich uns heute Morgen schon ein Dinkelbrot gekauft: 3,20 Euro sind also schon eingespart.

Zu Mittag gab es Süßkartoffelsuppe aus dem Gefrierfach (vor einiger Zeit gekocht). Als Nachtisch gab es noch Dattel-Schoko-Kuchen vom Vortag.

Nachmittags gab es einen Kinderriegel und einen Schokopudding. Ich weiß, nicht der gesündeste Tag.

Zum Abendessen gab es Reis mit Pute, Möhren und Erbsen. Ich muss gestehen, dass die Pute frisch war. Gekauft für unseren Sohn. Er mochte das Gericht allerdings nicht so gerne. Daher blieb noch ein Rest für uns.

Ich snackte am späten Abend noch ein paar Cashews.

Morgen gibt’s nichts brotartiges mehr. Mal sehen, wie ich damit zurecht komme.

2 Kommentare zu “Aufbrauchchallenge – Essen an Tag 2”
  1. Das ist wirklich spannend, wie lange ihr auskommt. Ohne Brot ist machbar aber Käse und frisches Gemüse würde mir fehlen. Das kaufen wir regelmäßig und anderes, wie Nudeln oder passierte Tomaten müssen einfach immer im Haus sein. Dafür schmeißen wir allerdings auch nichts weg, daher würden wir mit dem Aufbrauchen nichts sparen. Der Einkauf danach würde uns dann preislich wahrscheinlich umhauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.