Blog von Tanja

Minimalismus 2020 – meine Ziele und Vorhaben

Ich werde mich in 2020 weiter minimalisieren. Natürlich nicht mich, sondern meinen Besitz. Minimalismus 2020 – Das ist auch ein Motto für mich. 2020 werde ich mit größeren Schritten minimalistischer werden.

Ich habe dabei einige Bereiche

  • Den digitalen Bereich
  • Physische Besitztümer
  • Beziehungen
  • etc.
Minimalismus 2020
Minimalismus 2020 – meine Ziele und Vorhaben weiterlesen

Teil für Teil

Werde ich Dinge los. Heute habe ich einer Freundin eine Hose gegeben.

Sie konnte sie gut gebrauchen. Ich hatte sie in den letzten Monaten nie an.

Ich besitze etwa 4 Hosen. Also Jeans etc. Und noch 2 chice Hosen. Das sind die Hosen, die auch in Benutzung sind.

Den Rest kann ich getrost aussortieren. Damit werde ich mich in der nächsten Zeit beschäftigen.

Teil für Teil weiterlesen

Loslassen…

Ich habe ja vor einiger Zeit ein paar Gegenstände aussortiert. Nur lagerten die immer noch in meiner Wohnung.

Ich habe diese Sachen dann am Freitag in den Umsonst-Laden als Spende gebracht. Das tat richtig gut. Loszulassen.

Am Sonntag habe ich dann ein paar Schuhe in die Kleiderspende gebracht. Auch das tat richtig gut. Ich hatte die Schuhe aussortiert und dann noch ein paar Wochen gewartet, ob ich die Schuhe vermisse. Tat ich nicht. Also konnten die Schuhe weg.

Loslassen… weiterlesen

Dies und Das – Oder auch ein Hobby und eine Trennung

Hobby

Ich mache hobbymäßig einen Schauspielkurs, der mich in den letzten Tagen beschäftigt hat. Ich merke, dass der Kurs mir gut tut und mich geistig fordert. Ggf. benötige ich dennoch eine Pause. Gerade war wieder der Kursabschluss. Da ist die Angst, etwas zu verpassen, wenn ich den nächsten Kurs nicht mitmache. Dennoch würde ich evtl. Mal gerne einen Impro-Kurs mitmachen. Ich denke, dass ich aussetzen werde im nächsten Jahr. Zumindest im nächsten Halbjahr, also beim regulären Schauspielkurs.

Warum erzähle ich das?

Dies und Das – Oder auch ein Hobby und eine Trennung weiterlesen

Stagnation

Auch das gehört wahrscheinlich im Prozess dazu. In dem Prozess, minimalistischer zu werden läuft es bei den meisten nicht immer glatt und ohne Verzögerungen.

Derzeit tut sich einfach mal: Nichts.

Ich schaue derzeit ein paar Videos über Minimalismus. Insbesondere Minimal Mimi inspiriert mich sehr.

Ich bin also fest entschlossen, weiterzumachen.

Und weiter geht’s

Mit dem Aussortieren habe ich weitergemacht. Allerdings bin ich noch nicht weit über das Schlafzimmer hinaus gekommen. Ich habe Unterlagen aussortiert und geordnet.

Und Bastelsachen habe ich ausgemistet.

Meine Wohnung sieht wahrlich nicht minimalistisch aus.

Ich kaufe ja im Grunde schon recht nachhaltig ein. Öfter im Unverpackt-Laden etc. Doch in der letzten Zeit habe ich es nicht mehr so oft in den Unverpackt-Laden geschafft. Stattdessen bin ich wieder mehr in den Discounter gegangen.

Und weiter geht’s weiterlesen

Entschluss

Ich bin fest entschlossen, auszumisten. Mich weiter zu reduzieren. Morgen geht’s los damit.

Ich werde das schlimmste Zimmer zuerst machen. Das ist mein Schlafzimmer. Es ist im Verhältnis zum Wohnbereich recht groß. Dementsprechend habe ich mehrere Regale und eine großen Kleiderschrank dort stehen.

Ich bin top motiviert.