Dies und Das – Oder auch ein Hobby und eine Trennung

Hobby

Ich mache hobbymäßig einen Schauspielkurs, der mich in den letzten Tagen beschäftigt hat. Ich merke, dass der Kurs mir gut tut und mich geistig fordert. Ggf. benötige ich dennoch eine Pause. Gerade war wieder der Kursabschluss. Da ist die Angst, etwas zu verpassen, wenn ich den nächsten Kurs nicht mitmache. Dennoch würde ich evtl. Mal gerne einen Impro-Kurs mitmachen. Ich denke, dass ich aussetzen werde im nächsten Jahr. Zumindest im nächsten Halbjahr, also beim regulären Schauspielkurs.

Warum erzähle ich das?

Hobbies sind wichtig. Ich finde dass Schauspiel ein tolles Hobby ist. Es ist minimalistisch. So denke ich. Wo führt mich dieses Hobby hin? Ggf. werde ich Mal Statisten-Rollen oder sonstige Rollen machen? Vielleicht auch nicht.

Trennung

Jetzt Mal eine 180° Drehung: Wer jetzt erwartet hat, dass es eine Trennung von einem Menschen gab, den muss ich enttäuschen. Es geht um etwas anderes: Was tut sich an der “Ausmisten-Front”? Nicht sehr viel, muss ich gestehen. Von etwas wichtigem habe ich mich jedoch getrennt: Von meinem eckig-geschwungenen Geschirr, das ich von Anfang an nicht sehr mochte. Es hat mich jahrelang begleitet und jetzt war es an der Zeit, es loszuwerden.

Ich habe wunderschönes, neues Geschirr gefunden. Kleine Teller, Große Teller, Müslischalen und Tassen in je 4-facher Ausfertigung. Ich hatte schon bevor ich dieses Geschirr besaß ein paar kleine, runde Teller, die ich meist lieber benutzt habe als die großen eckigen.

Ich bin happy mit dem neuen Geschirr und habe mein altes an meine Mutter geben können.

,

Kommentar verfassen