Ein paar Schritte in Richtung Minimalismus

Ich habe gestern weiter aussortiert.

Befinde mich in einem Prozess.

Ich merke aber auch, dass ich viele Dinge gerne habe.

Da sind Sportgeräte/Equipment, die ich zwar nur selten nutze. Wenn ich sie aber benutze, dann erfüllen sie ihren Zweck.

Da ist eine Teekanne die ich ebenfalls selten brauche. Dennoch will ich sie nicht missen, wenn ich sie brauche.

Da sind Bastelsachen. Ich bastele selten. Aber wenn ich basteln möchte, dann möchte ich nicht erst Bastelsachen besorgen müssen.

Und so zieht sich das durch die gesamte Wohnung.

Fast alles erfüllt seinen Zweck.

Fast alles brauche ich irgendwie.

Aber ein paar Schritte in Richtung Minimalismus gehe ich. Ich habe keinen Kleiderschrank und das ist gut so.

Ich habe viele Sachen hinausgeworfen/ aussortiert. Viele Dinge habe ich gespendet. Einige Dinge möchte ich verkaufen.

Ich befinde mich im Prozess.

Ich minimalisiere weiter.

Kommentar verfassen