Leben vereinfachen in kleinen Schritten

Leben vereinfachen in kleinen Schritten

Es muss nicht sein, dass man einen Klick-Moment hat und dann “Marathon-Ausmisten” betreibt.

Du kannst genauso gut dein Leben in vielen kleinen Schritten vereinfachen.

Such dir einen kleinen Bereich aus, in dem du Fortschritte machen möchtest und etabliere eine Minigewohnheit nach der anderen.

So bin ich derzeit dabei, meine eBooks zu sortieren und Bücher die ich sowieso nicht lese rauszukicken.

Ich mache in 2021 (abgesehen von Babyausstattung) ein low buy year. Für mich heißt das aber nicht, dass keine Gegenstände in unseren Haushalt kommen dürfen. Ich habe mir aber überlegt, für jedes Teil, das dazukommt, möglichst mindestens eine andere Sache gehen zu lassen.

Das Aussortieren fällt mir nach den vielen Runden, die ich schon gedreht habe, zunehmend schwerer.

Es sind zwar noch gefühlt sehr viele Gegenstände vorhanden. Aber gefühlt brauche ich die bzw. machen diese mich glücklich.

Mit einer Entscheidung bin ich sehr glücklich: Ich habe wochenlang nach Couchtischen und Low Boards bei eBay Kleinanzeigen gesucht. Zum Glück habe ich aber nirgendwo zugeschlagen. Zwar gefielen mir meine alten Möbel nicht mehr, dennoch habe ich mich dazu entschieden, diese Gegenstände einfach durch Dinge in meinem Haushalt zu ersetzen. Als Couchtisch dient jetzt ein mini “Lack” Dreieckstisch. Und das Low Board wird durch eine Art Kommode ersetzt, die wir schon besitzen. So brauchte ich nichts anzuschaffen.

Aber manchmal müssen solche Dinge erst im Kopf reifen. Da wälzt man sie hin und her und ist hinterher mit einer einfachen Lösung happy.

Auch eine Kommode, die mir eigentlich nicht mehr gefiel, habe ich einfach in einer DIY-Aktion weiß gestrichen. Sieht ganz gut aus.

Kommentar verfassen